Haarpflege

Wie sollen die Haare gepflegt werden?

Ganz sicher ist nicht jede Frau zufrieden, wie ihre Haare ausschauen und wie es mit der Fülle ist. Geklagt wird öfters über schwache, zu dünne Haare und einige hätten gerne etwas mehr Dichte und die Länge könnte ebenfalls besser sein. Natürlich sind solche Wünsche der Damen schwer zu erfüllen. Ganz sicher kann aber versucht werden, den Zustand der Haarpracht zu verbessern. Hier einige Tipps zu diesem Thema.

Welche Wahl haben Sie bei den Haarpflegeprodukten?

Bioelixire Macadamia und KollagenEs gibt unzählige Mittel, die der Haarpflege dienen, aber welches Produkt passt am besten zu meinem Haartyp. Das ist nicht leicht zu beantworten, aber eines steht fest, bei langen Anwendungen bestimmter Kosmetikprodukte können sich Haare und Kopfhaut an die Inhaltsstoffe gewöhnen. Wenn sich das Haar auf bestimmte Substanzen eingestellt hat, lässt die Wirkung oft nach. Das ist eine Tatsache, die auf viele Produkte zutrifft. Sie spüren mit der Zeit ein Nachlassen die erwarteten Effekte und Ihr Haar wird in einigen Bereichen schlechter. Da muss natürlich etwas unternommen werden, aber was? Sie verwenden ganz einfach neue Kosmetikprodukte mit anderen Inhaltsstoffen, die frische Nährstoffe in die Haare sowie in die Kopfhaut bringen. Vielleicht bekommt das Haar dann Substanzen, die bis dahin gefehlt haben.

Einige gute Vorschläge, wie Sie Ihre Haare am besten pflegen sollten

Es gibt leider auch Krankheiten der Kopfhaut, die große Probleme bereiten können. Kopfschuppen, die sind unangenehm und leider sehr häufig. Bei schuppigem Haar kann der Hausarzt aufgesucht werden, der dann bestimmte Shampoos oder Spülungen aufschreiben kann, die nicht wie andere Kosmetikartikel überall zu bekommen sind. Solche Produkte werden oft nur in Drogerien verkauft. Natürlich hängt die Wirkung dieser Produkte von der Art der Schuppen ab. Es gibt verschiedene Schuppenarten, wie die trockenen Schuppen, die als kleine weiße Flöckchen beim Kämmen oder schon beim Kopfschütteln abfallen. Die Kopfhaut produziert unter anderem Sebum, was manchmal zu viel wird. Daraus können dann die fettigen Kopfschuppen entstehen, die wie kleine gelbe Blätter zwischen den Haaren liegen und ab und zu abfallen. Die vom Hausarzt verordneten Produkte helfen in den meisten Fällen, Sie müssen nur den Mut haben, diese Mittel anzuwenden.

Ist es nötig, bei fettigen Haaren Spülungen zu benutzen? Die Spülung befeuchtet die Kopfhaut und lässt sie geschmeidiger werden, also ist die Haarspülung ganz sicher zu empfehlen, denn Sie cremen auch Ihre Gesichtshaut ein, um sie weich und strahlend zu machen. Die Spülungen werden je nach Anwendungshinweis, auf 2/3 der Haarlänge oder nur auf die Spitzen gegeben. Die Kosmetikprodukte sollten bevorzugt werden, die nach einer gewissen Zeit wieder ausgespült werden müssen.

Eine einfache Möglichkeit, den Haarwuchs versuchen zu beschleunigen ist, die Kopfhaut regelmäßig zu massieren. Das kann während oder ebenfalls vor jeder Haarwäsche durchgeführt werden. So wird der Blutkreislauf angeregt, was die Hautzellen zu größerer Aktivität verführt. Ein weiterer Effekt ist die Entspannung und eine bessere Laune. Ätherische Öle können ebenfalls zur Massage genommen werden, aber nur, wenn Sie keine Probleme mit Hautkrankheiten und keinerlei Allergien haben. Eines sollte noch beachtet werden, nicht nach dem Haarwaschen massieren, das erschwert nicht nur das Auskämmen, sondern es führt auch dazu, dass die Haare wieder Fett ansetzen.

Nicht jede Frau ist mit ihren Haaren zufrieden, welches das Aussehen und das Volumen beinhaltet. Die einen Frauen haben zu schwache und dadurch dünne Haare und andere Frauen wünschen sich längere Haare und dichtere Strähnen. Leider ist es nicht möglich alle Wünsche zu erfüllen, aber jede Frau kann etwas dagegen unternehmen. Hierfür steht zum Beispiel die richtige Haarpflege.

Tatsache oder doch ein Mythos

Die Haarpflege ist ein Bereich, den jede Frau durch das Beobachten lernt, ob von der Mutter, aus Zeitschriften oder beim Friseur, jeder kleinste Hinweis weckt Ideen über die individuelle Haarpflege. Allerdings sind dieses nicht die besten Hilfsmittel und sie suggerieren nur das diese wohl die beste Methode ist, die jeder Frau wahrhaben möchte. Dass dieses nicht immer so ist und die Haare durch eine falsche Haarpflege mehr beschädigt werden als ihnen zu helfen wird schnell übersehen. Um dieses zu umgehen, ist es wichtig, sich gezielt nach Ratschlägen umzuschauen und sich vor allem von Spezialisten beraten zu lassen. Hierzu gehören unter anderem die Hautärzte, wirklich erfahrene Friseure und Haarstylisten.

Praktische Ratschläge, wie die Haare richtig gepflegt werden sollen

Werden die Haare durch das häufige Waschen schneller fettig? Die Frage muss mit jein beantwortet werden, denn hiervon ist es nicht abhängig, ob die Haare schneller fettig werden oder langsamer. Dieses hängt von mehreren Faktoren ab, wie zum Beispiel die Zusammensetzung der Wirkstoffe, welche im Shampoo und in den Spülungen enthalten ist. Ebenfalls sind der Haartyp von Bedeutung und die Kopfhaut sowie der Hauttyp. Daher kann hier nur der Rat gegeben werden, wenn Sie sich wohlfühlen möchte, dann waschen Sie ihre Haare so oft, wie Sie es möchten. Sollten Sie Gewissensbisse in Bezug hierauf haben, dann können Sie Produkte wählen, die dem entgegenwirken. Ein weiterer Ratschlag wäre, dass Sie die Haare nicht mit ganz heißem Wasser waschen. Dieses verursacht eine Verschlechterung der Haarwurzeln, strapaziert zudem jedes einzelne Haar, welches den Haarausfall zur Folge hat. Ebenfalls können die Haarspitzen gespaltet werden, was genauso unschön ausschaut.

Sie möchten Ihre Haare färben, dann ist eine besondere Pflege in diesem Moment wichtig. Dieses liegt daran, dass das gefärbte Haar schnell austrocknet und dadurch schwach und matt ausschaut und sich anfühlt. Für die besondere Pflege gibt es zum Beispiel für das Waschen Produkte, welche das Haar mit Feuchtigkeit versorgt. Hierfür ist das Keratin zuständig, das Sie wählen sollten, um auch die Haarfarbe zu fixieren. Wenn Sie die Haare färben, können Sie die Haare und dadurch auch die Kopfhaut so oft waschen, wie Sie es möchten. Benutzen Sie dazu immer wieder verschiedene Produkte für die Massage, den Spülungen und dem Shampoo selbst. Allerdings sollten Sie nie vergessen, die Kosmetikprodukte Ihrer Haarfarbe und vor allem Ihren Haartyp anzupassen.

Wachsen die Haare schneller, wenn Sie regelmäßig gekürzt werden? Diese Frage kann mit einem klaren Nein beantwortet werden. Die Haare können nur wachsen, wenn sie durch die richtigen Mineralstoffe und Vitamine versorgt werden. Daher sollten nur Produkte gewählt werden, welche mit diesen Zusatzstoffen und mit weiteren Substanzen, die aktiv an dem Wachstum beteiligt sind, versehen sind. Das regelmäßige Schneiden bewirkt nur das die Haare besser ausschauen und die Haarspitzen nicht mehr brüchig sind, denn mit dem Schneiden werden nur Haarspitzen, die gespaltet sind sowie trockene Haare entfernt. Das Wachstum der Haare kann nur durch gute Kosmetikprodukte erhöht werden. Ebenfalls kann eine zeitgleiche Diät hier unterstützende mit helfen, das Wachstum der Haare zu verbessern.

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen